apriori pr and marketing Munich, Germany
+49 89 262071820
press@aprioripr.com

mAIndcraft : Psychotherapeutische Hilfe über Videotelefonat in Krisenzeiten

Foto mAIndcraft videogestützte Psychologische Beratung aprioripr und marketing Pressearbeit

Videogestützte Hotline für die psychische Gesundheit während der Coronakrise

Berlin, 29.04.2020 – Mit der videogestützen Hotline bietet mAIndcraft ab sofort eine kostenfreie Unterstützung zur Förderung der psychischen Gesundheit an. Die videogestützte Hotline zur psychologischen Soforthilfe während der Corona-Pandemie ist ein kostenfreies Angebot, das mit Hilfe von ehrenamtlichen TherapeutInnen und EntwicklerInnen ins Leben gerufen wurde. Ein breites Netzwerk aus PsychologInnen, PsychotherapeutInnen und PsychiaterInnen bietet ehrenamtlich Unterstützung rund um die individuellen seelischen Auswirkungen der Coronakrise an. Die mAIndcraft Hotline versteht sich als erste Anlaufstelle in der Krise. Die Hotline ist kostenlos und weitere Services psychosozialer Institutionen werden darüber vermittelt. Darüber hinaus bietet mAIndcraft auch direkt eine Online-Psychotherapie. Die tatsächlichen Therapiekosten werden derzeit von den privaten Krankenversicherungen übernommen.

Das Angebot richtet sich an Menschen, die sich von den Auswirkungen der Coronakrise psychisch belastet fühlen. Ob Existenzängste, Sorgen, Hoffnungslosigkeit oder Überforderung, nichts ist wichtiger, als über solche Gefühle die Kontrolle zu behalten.

PsychologInnen oder ÄrztInnen hören zu und helfen, damit Betroffene neue Perspektiven gewinnen und die eigenen Handlungsspielräume erweitern. Die Therapiekosten werden derzeit von den privaten Krankenversicherungen übernommen. “In Krisenzeiten wie der aktuellen Corona-Lockdown-Situation ist es wichtig, sich auch einmal mit Personen außerhalb des engsten Kreises über Ängste, Frust oder andere belastende Empfindungen auszutauschen, um konkrete Handlungsempfehlungen zur Stabilisierung der psychischen Gesundheit zu erhalten. Hier setzt das Team von mAIndcraft mit seiner individuellen Sofort-Beratung an,“ erklärt  Elliot C. Brown Ph.D und Wissenschaftlicher Beirat von mAIndcraft.

mAIndcrafts Hilfsangebot richtet sich zudem auch an Menschen, die in ihrer beruflichen Tätigkeit außergewöhnliche Belastungen erfahren, sei es im Bereich des Gesundheitswesens, der öffentlichen Sicherheit oder der Grundversorgung, d.h. den sogenannten systemrelevanten Berufen.

mAIndcraft – videogestützte Hotline für die psychische Gesundheit

Wie funktioniert es?

Über die Homepage der mAIndcraft – Hotline https://hotline.maindcraft.com gelangen Interessierte „zum Videogespräch“ in wenigen Klicks und ohne Registrierung. Die mAIndrcaft-Technik erfüllt die höchsten Sicherheitsstandards. Die während der Therapie ausgetauschten Informationen sind verschlüsselt. Die TherapeutInnen befinden sich alleine in einem geschützten Raum, im Home-Office, in der Praxis, oder im Arbeitszimmer.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.maindcraft.com

Die videogestützte Hotline versteht sich als ergänzende, vorbeugende (präventive) Maßnahme in Zeiten außergewöhnlicher Belastung während der Corona-Pandemie. Das Angebot ist kein Ersatz für den Krisendienst, die Seelsorge oder den Rettungsdienst. Es ist nicht geeignet für Menschen, die sich in einer unmittelbaren Selbstgefährdung befinden. Menschen in akuten Krisen finden bei der Telefonseelsorge (0800 1110111 und 0800 1110222) rund um die Uhr anonym und vertraulich Hilfe. Bei akuter Suizidgefahr sollten sie den Rettungsdienst (112) kontaktieren.

Über mAIndcraft: Ein Team aus Psychotherapie und Computerwissenschaften hat mAIndcraft zu Beginn 2020 in Berlin konzipiert. Die Plattform verbindet die therapeutische und wissenschaftliche Erfahrung mit dem technologischen Fortschritt, um persönlich angestrebte Verhaltensänderungen effektiv, wirksam und personalisiert zu fördern. Im EasterHack 2020 Hacking Health Berlin wurde mAIndcraft mit dem Preis in der Kategorie „Impact“ ausgezeichnet.  Der Wettbewerb zur Lösungsfindung im Kampf gegen Covid-19 wurde in Partnerschaft u.a. von der Charité, dem Berlin Institute of Health, Hacking Health Berlin und dem Diabetes Center Berne organisiert.

Download Pressetext:

Download Bilder:

Tags: , , , , , , , , , ,